Prof. Dr.

Martin

Sallmann

Beisitzender

Ordentlicher Professor für Neuere Geschichte des Christentums und Konfessionskunde an der Theologischen Fakultät der Universität Bern.
Jg. 1963; 1984-1991 Studium der Theologie an den Universitäten Basel und Bern, 1991-1992 Vikariat in der Ev.-ref. Kirche Basel-Stadt; 1992 Ordination zum Pfarrer (VDM); 1993-1997 Wissenschaftlicher Assistent für Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät Basel; 1997 Promotion zum Doktor der Theologie; 1997-2005 Wissenschaftlicher Oberassistent für Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät Basel; 1999-2002 Forschungsprojekt SNF zum Zusammenhang zwischen städtischer Gesellschaft und reformierter Konfessionskultur in Basel (17. Jahrhundert); 2003-2008 Forschungsprojekt SNF zu Veränderung und Entwicklung des schweizerischen Protestantismus im 20. Jahrhundert; 2004 Habilitation zum Privatdozenten der Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät Basel; 2004-2007 Beauftragter für Theologie des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK), Bern; 2004-2008 Vorsteher des Theologischen Alumneums Basel; 2007-2014 ao. Professor für Neuere Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät Bern; 2008-2014 Vizedekan und Dekan; seit 2014 ordentlicher Professor für Neuere Geschichte des Christentums und Konfessionskunde.
Forschungsschwerpunkte: Reformation und Konfessionalisierung, Pietismus und Erweckungsbewegung, Geschichte des Christentums in der Schweiz.

Weitere Informationen unter: http://www.histtheol.unibe.ch/ueber_uns/personen/prof_dr_sallmann_martin/index_ger.html

Email: martin.sallmann@theol.unibe.ch